Als Berliner Start-up zur SXSW 2019

Erschien am 18. Oktober 2018 in Aktuelles

Auf dem South by Southwest (SXSW) vom 8. – 17. März 2019 in Austin, Texas, treffen sich Entrepreneure der Medien-, Kreativ- und Digitalwirtschaft aus aller Welt, was die Veranstaltung auch für Berliner IT-Start-ups sehr interessant macht. Damit zahlreiche deutsche Jungunternehmen ihre Geschäftsideen präsentieren können, vergibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 200 Akkreditierungen zu Sonderkonditionen für den Gemeinschaftsstand des Bundes auf der Trade Show (10. – 13. März 2019) des SXSW.

Gemeinschaftsstand des Bundes auf der Trade Show vom 10. – 13. März 2019

Bewerben Sie sich bis zum 25. Oktober für einen Platz im German Pavillon, dem Gemeinschaftsstand des Bundes. Über die Zuweisung der Ausstellflächen entscheidet der Anmeldezeitpunkt. Jedes Unternehmen kann maximal drei Badges bekommen. Die verschiedenen Optionen der Standbeteiligung entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.Technische Vorrichtungen wie Anschlussmöglichkeiten für Laptops und Nutzung des Screens für Präsentationen stehen den Unternehmensvertretern im German Pavillon kostenlos zur Verfügung.

German Pavillon auf der SXSW 2018 (Quelle: Dan Taylor, GERMAN HAUS Initiative Musik)

Veranstaltungen zum Networking auf dem SXSW 2019

Wertvolle Kontakte können Start-ups auf dem SXSW auch am Rande des Interactive Festivals (8. – 12. März 2019), Film Festivals (8. – 16. März 2019) und Music Festivals (11. – 17. März 2019) knüpfen. Ob für diese Formate zusätzliche Badges gebucht werden müssen, hängt von der gewählten Anmeldeoption ab.

Das offizielle Konferenz-Programm des SXSW 2019 umfasst diese Themen:
• Blockchain & Cryptocurrency
• Brands & Marketing
• Cannabusiness
• Cities, Government & Politics
• CLE
• Coding & Development
• Design
• Entertainment Influencers
• Entrepreneurship & Startups
• Experimental Storytelling
• Film & TV Industry
• Food
• Future Workplace
• Health & MedTech
• Intelligent Future
• Making Film & Episodes
• Making & Marketing Music
• Media & Journalism
• Music Industry & Culture
• Social & Global Impact
• Sports
• Style & Retail
• Tech Industrie & Enterprise
• Touring & Life Experience
• VR/AR/MR

Weitere Informationen finden Sie bei Projekt Zukunft.

Hier geht es direkt zur Anmeldung.